Neue Ausfuhrbestimmungen für Fisch ( ZOLL / TOLL )

Liebe Gäste, ab dem 01.01.2018 gelten für die Ausfuhr von Salzwasserfisch neue gesetzliche Vorgaben. Es wird dann unterschieden, wo man seinen Urlaub verbringt – in einem registrierten oder nicht registrierten Touristenfischereibetrieb.

Wir haben uns entschieden, uns nicht registrieren zu lassen, und das aus vielen Gründen. Nur einige möchten wir hier nennen:

Natürlich liegt der Schwerpunkt unserer Häuser auf dem Angeln, jedoch haben wir viele Gäste, die nicht ausschließlich wegen dem Angeln zu uns kommen und auch nicht den Schwerpunkt auf die Fischerei legen.

Das Nutzen der Boote setzt nicht immer auch gleich Angeln voraus. Sollten wir und als ein solches Unternehmen registrieren lassen, so übernehmen wir nach den neuen gesetzlichen Regelungen auch eine Teilverantwortung für unsere Gäste, die wir zum Teil nicht übernehmen können bzw. wollen.

Einfach erklärt heisst das, wir müssten vor Ihrer Abreise mit Unterschrift und Kontrolle bestätigen, dass Sie nicht mehr als die vorgeschriebene Menge an Fisch mitnehmen. Sollte aus diversen Gründen bei einer Grenzkontrolle das von uns Unterschriebene und Kontrollierte nicht stimmen, so haften nicht nur Sie sondern auch wir mit empfindlichen Geldstrafen bis hin zum Verlust der Gewerbelizenz.

Das sind nur einige Gründe, warum wir uns für diesen Weg entschieden haben. Alles in Allem ist jedoch zu sagen, dass auch 10 KG Fisch pro Kopf eine ganze Menge ist, reden wir doch hier allein vom Filet.

Die neuen Vorgaben sind hier nun nochmal im genauen Text aufgeführt:

  • Wer seinen Angelurlaub mindestens 7 zusammenhängende Tage in Norwegen in einem registrierten Touristenfischereibetrieb verbringt, darf 20 Kilogramm Fisch ausführen.
    Registrierte Touristenfischereibetriebe sind beim der Fischereibehörde registriert und zertifiziert und sind verpflichtet die kompletten Fänge bestehend aus Fischart und Fangmenge ihrer Gäste, an diese Behörde in schriftlicher Form zu melden.
  • Der Trophäenfisch fällt nach den neuen Zollbestimmungen komplett weg.
  • Angler, die ihren Urlaub in einem nicht registrierten Touristenfischereibetrieb machen, dürfen nur noch
    10 Kilogramm Fisch ausführen. Auch hier ist die Mitnahme eines Trophäenfisches untersagt.
  • Die neuen Zollbestimmungen zur Mitnahme von Fischen aus Norwegen betrifft nur Salzwasserfische. Süßwasserfische, wie Lachse, Meerforellen und Saiblinge, werden zu der neuen Zollbestimmung nicht zugerechnet und dürfen demnach ohne weitere Beschränkungen ausgeführt werden.

Bitte beachten Sie unseren Abwesenheitshinweis:
In der Zeit vom 15.05.18 - 05.07.18 können wir An- und Nachfragen nur per Email oder WhatsApp beantworten.
Bitte senden Sie uns Ihre Nachricht an info@ferienhaus-velfjord.de bzw. +49 (0)173 44 00 689
Sie erhalten so schnell wie möglich eine Rückmeldung!
Ihr Ferienhaus Velfjord Team